Deutsche Übersetzung des IPM von Konrad Müller (1975)
 
  Kollationsvorlage:
Müller, Konrad (Bearb.): Instrumenta Pacis Westphalicae. Die Westfälischen Friedensverträge 1648. Vollständiger lateinischer Text mit Übersetzung der wichtigeren Teile und Regesten. (Quellen zur Neueren Geschichte, Heft 12,13). Dritte, durchgesehene Auflage (Quellen zur Neueren Geschichte, Heft 12,13) Bern 1975, 126-128: teils Übersetzung, teils Regest (in kleinerer Schrift und eingerückt).
 
 
 

deutsch 1975

 
 

§§ 111 - 120 IPM

 
   
  [§ 111 IPM ± Art. XVII,1 IPO]
§ 111 = IPO XVII, I (mit sinngemäßen Änderungen: "vom Allerchristlichsten König" statt "von der Königin in Schweden" und "in Münster" statt "hier in Osnabrück").
 
   
  [§§ 112-118 IPM = Art. XVII,2-9 IPO]
§§ 112-118 = IPO XVII, 2-9.
 
   
  [§ 113 IPM s. §§ 112-118 IPM = Art. XVII,2-9 IPO]  
   
  [§ 114 IPM s. §§ 112-118 IPM = Art. XVII,2-9 IPO]  
   
  [§ 115 IPM s. §§ 112-118 IPM = Art. XVII,2-9 IPO]  
   
  [§ 116 IPM s. §§ 112-118 IPM = Art. XVII,2-9 IPO]  
   
  [§ 117 IPM s. §§ 112-118 IPM = Art. XVII,2-9 IPO]  
   
  [§ 118 IPM s. §§ 112-118 IPM = Art. XVII,2-9 IPO]  
   
  [§ 119 IPM ~ Art. XVII,10-11 IPO]
§ 119. In diesem Friedensvertrag sollen außer der Republik Venedig auch alle die miteingeschlossen sein, die vor dem Austausch der Ratifikationsurkunden oder binnen sechs Monaten nachher mit Zustimmung beider Parteien genannt werden. - Den Herzogen von Savoyen und von Modena soll es nie zum Nachteil gereichen, daß sie für den König von Frankreich in Italien Krieg geführt haben und noch führen.
 
   
  [§ 120 IPM ± Art. XVII,12 IPO]
§ 120. Verzeichnis der unterschreibenden reichsständischen Deputierten und Datum: Münster in Westfalen, 24. Oktober 1648.
 


Vertragstext 1648
Übersetzungen
deutsch 1648 |  deutsch 1720 |  deutsch 1984 |  englisch 1710 |  französisch 1651
französisch 1684 |  spanisch 1750